BMW 501/502 Neue Klasse BMW 3er BMW 5er BMW 6er BMW 7er   BMW sonstige BMW Clubs
 

Startseite BMW
 
Start 
OltimerWEBseiten
Aktuelles
Berichte
Benzin im Blut
Erinnerungen
Fotogalerie
Restaurierung
Links
Impressum
Meine Lieblings-
marken,
Lieblingsmodelle
Firmen- und Modell-Historie, 
Fotos:
AUTO UNION
3=6 Monza
BITTER
BMW
GLAS
GM/Amis
Jaguar
OPEL´s Große
PORSCHE
Sonstige
Gästebuch
eMail

 

 

BMW 5er E12, E28 und E34

Man sagt mir einen Hang zu Limousinen nach, da ist sicher etwas dran. In den 70er und 80er Jahren fuhr ich öfter die 5er BMW´s und so keimte der Wunsch in mir, dieses Fahrerlebnis wieder mal zu spüren. Aus dem besonderen Interesse an den ersten 5er Baureihen fand 2000 ein erstes E12 Treffen im Allgäu statt und daraus entstand schon bald unter meiner Initiative die BMW 5er E12 und E28 IG und in Folge unter meiner Mitwirkung die BMW 5er E34 IG. So ziemlich alle Motorvarianten des E12 (und bald schon des E28) wurden gesammelt und mit Begeisterung gefahren. Und bis heute bin ich diesen Baureihen treu geblieben, vereinen sie doch Fahrkomfort und Sportlichkeit mit gutem Platzangebot und perfekter Funktionalität mit einem typischen 70er bzw. 80er Jahre Feeling. Und wundern Sie sich nicht, diese Seite ist besonders lang ;)
 
E12 Die erste 5er Baureihe
Fotos können durch Anklicken vergrößert werden! 


BMW 520-6 Baujahr 1980  -  biskayablau  -  Velour hellgrau
WBA47110006879585

mein ester E12, Lack unifarben biskayablau, Radio Blaupunkt Frankfurt, Schiebedach, nahezu makellos und bei Kauf im Dezember 2000 bei Freiburg (da war er 20 Jahre alt), erst knapp 80.000 km gelaufen. Leider habe ich nur dieses eine Foto von diesem 520-6. Eine der Erinnerungen: Bei 150 km/h zerlegte sich auf der A9 Nähe Irschenberg einer der montierten Winterreifen, daraufhin spendierte ich ihm die Mahle BBS mit neuen Sommerreifen. Der im Hintergrund zu sehende polarissilberne E12 folgte 2001:



BMW 520-6 Baujahr 1980  -  polarissilber  -  Velour blau
WBA47110006872358

E12 Nr. 2, ebenfalls ein 80er 520-6, 85.000 km, 1. Hand, gefahren von einer Fabrikantenehefrau in Baden Baden, Schiebedach, Servolenkung, Zentralverriegelung, elektrische Heckantenne, R/C Stereo, Speichenalu- felgen und vieles mehr. Ein topgepflegter 520-6, gekauft im Juni 2001, an dem lediglich mal die vordere Bremse und 2 Reifen ersetzt werden mußten. Der Fahrgestellnummer nach war er nur einige Tage vor dem biskayablauen in Dingolfing gebaut worden.
 
 

Ausfahrt bei trockenem Wetter im Unterallgäu


BMW 520-4 Baujahr 1974  -  sahara  -  Kunstleder hellbeige
3741013

E12 Nr. 3, 2001 nur 14 Tage nach Nr. 2 in München gekauft, kern- gesund, km-Stand 94.000, sollte eigentlich lackmässig im Smart- Repairverfahren an wenigen Stellen ausgebessert werden. Der Lackierer traf den Ton zunächst nicht und lackierte dann ohne mein Wissen untenherum komplett :o. Dieser 520-4 stand 2010 zur 5er F10 Präsentation einige Wochen im BMW Pavillon Berlin und ist auch bei BMW-TV zu sehen. Vielen ist der 520-4 auch als "Taxi" bekannt, die Farbgebung und die Kunstlederinnenausstattung ließen mich bei Ebay einen Taxibügel aus den 70ern ersteigern, der manchmal montiert wird.
"Taxilook"  -  vergrößern durch anklicken



BMW 528 Baujahr 1976  - chamonixweiß - Velour blau
4761040

Kaum zu glauben, in all den Jahren (gekauft 2001 für 400 DM !) seit der Abholung habe ich von diesem 76er 528 Vergaser mit kleinen Rückleuchten doch kein einziges Foto mehr gemacht. Der E12 stammt von Starnberg aus 1. Familienhand, bisher unrestauriert, aber fahrbereit. Bewegt habe ich ihn allerdings höchstens 200 km ... es wird höchste Zeit diesen 528 mal aus seinem Dornröschenschlaf zu erwecken. Servolenkung, Schiebedach, ein ordentliches Radio und die unversehrte blaue Velourausstattung reizen, die benötigten neuteile liegen seit Jahren bereit.



BMW 528 A Baujahr 1976  - chamonixweiß - Kunstleder schwarz
4552855 

2001 lockte mich noch einmal ein Angebot an den Starnberger See: "E12 528 mit Klima und schwarzem Leder", Klima stimmte, das "Leder" war Kustleder und der Rost hatte an diesem Exemplar ganze Arbeit geleistet. Dafür lief er problemlos und sauber. Später verkaufte ich ihn und er wurde als Ersatzteilspender verwendet.



BMW 520-4 Baujahr 1975  - mintgrün - Velour schwarz
4761040

2002 für sage und schreibe 60 € gerettet, die zeittypische mintgrüne Lackierung war nicht so ganz mein Ding, das Temperaturproblem bekam ich Anfangs nicht ganz in den Griff, auf Pässen und Steilstrecken wurde er heiß.

links: Sommerausflug nach Vorarlberg



BMW 520-6 Baujahr 1978  -  chamonix/Velour blau
6827844

Bei einer BMW Auflösung hieß das Motto: "Kaufe zwei und nimm drei mit". Das ließ ich mir mit einem Freund nicht zweimal sagen und so wanderten 6 BMW von Baden ins Allgäu. Dieser wunderschöne Erst- hand E12 mit BMW Austauschmotor fand so 2002 den Weg in die Sammlung, kostenlos und mit geringen Aufwand perfektioniert..



BMW 525 Baujahr 1973  - jadegrün -Velour grün
4821500

2002 erreichte mich aus München ein Hilferuf, dieser 525 blockiere einen Tiefgaragenplatz und müsse dringend weg. Für 100 Euro konnte ich ihn mit vielen Ersatzteilen abholen. Kenner werden feststellen, die vorderen Türen stammen vom Facelift Modell. Als Fahrersitz war ein neuwertiger E28 Sportsitz/Velour grau montiert, den ich für ein anderes Fahrzeug dringend gebrauchen konnte. Der Originalsitz des E12 war beim Kauf natürlich auch dabei. Später verkaufte ich den 525 nach Holland.

© Fotos Archiv Klaus Jansen


BMW 520-6 Baujahr 1978  -  polarissilber - Velour schwarz
6822772

Und noch ein 520-6 in polaris ... stand in München, angeblich Motorschaden, 2003 abgeholt für 150 €. Der Motorschaden erwies sich bei der Reparatur als Kettenspannerschaden, und mit wenig Aufwand lief dieser 6-Zylinder wieder wie ein Uhrwerk.

hier bei der Abholung und Verladung



BMW 518 Baujahr 1978  -  bordeauxrot - Stoff schwarz
4677163

2003 stand dieser äußerst gute 518 im Nachbarbetrieb mit einem "Heckschaden" (die Stoßstange war beschädigt, ein neues Mittelteil bereits im Kofferraum). Für kleines Geld wechselte der E12 in meine Sammlung, die weiteste Tour mit ihm ging zur Techno Classica Essen. Mit kurzer Übersetzung erstaunlich flott, aber hochtourig und laut ...

Fotos jeweils im Unterallgäu, links oberhalb von Ottobeuren



BMW 520-6 Baujahr 1980  -  ascotgraumetallic - Velour blau
WBADG1106D6891331

Der gepflegte 520-6 in italienischer Ausführung mit 5-Gang Getriebe (!) stammte aus Como in Norditalien. Ich erstand ihn durch Zufall im November 2004 beim Oldtimer Markt in Ravensburg.


 


BMW 520-4 Baujahr 1974  -  inka  -  Velour blau
3741013

2005 wurde mir dieser frühe 520-4 (große "5" am hinteren Typenschild) mit nur etwas über 20.000 km in Berlin angeboten. Wir machten einen schönen 4-Tage Trip nach Berlin, luden ihn auf den Hänger und holten ihn ins Allgäu.Ich besuchte mit ihm etliche Treffen, zur 5er F10 Präsentation zierte er die Ausstellungshalle von BMW Reisacher in Memmingen.
Bild links: Unterwegs in Jungholz/Tirol

Der inkafarbene 520-4 neben dem fjordblauen 528i - super Detailzustand



BMW 528i Baujahr 1979  -  fjordblau - Velour blau
6560090

Ein bärenstarker E12, 184 PS stark und auch heute noch schnell :). Erworben 2008 in der Schweiz Nähe Konstanz, anschließend neu lackiert, einige Anbauteile sowie Fahrersitz und Rücksitzlehne erneuert. Interessant das in der Schweiz nachgerüstete "Schiebedach" (also kein "Kurbeldach"), die originalen Alufelgen mußten dann auch noch sein (zuvor Stahlfelgen).

Foto links: Hier steht das Fahrzeug 2010 zur 5er F10 Präsentation für 3 Monate im BMW Pavillon München.

mit dem fjordblauen 528i unterwegs im Allgäu und im Tannheimer Tal/Tirol

© Fotos Archiv Klaus Jansen

etliche E12 sind hier nicht aufgeführt, es handelte sich um schlechte oder weniger gute Fahrzeuge zur Teilegewinnnung.


Das Schiebedasch mit etwas anderer Bedienung ...

E28 Die zweite 5er Baureihe Die meisten 5er hatte ich wohl aus der E28 Baureihe


BMW 520i Baujahr 1983  -  saphirblaumet. - Velour anthrazit (Fischgrät)
WBADK5103D8597110

Mein erster BMW E28 war ein 520i, ganze 70.000km gelaufen, angeschaft im Juli 2001. Da war der 5er 18 Jahre alt. Ein geregelter Kat war nachgerüstet und ich konnte sogar mit einem Kit Euro 2 nachrüsten, was die KFz-Steuer deutlich senkte. Unvergesslich ist mir der angenehme "Sofa-Geruch" in diesem neuwertig erscheinenden E28, bei dem der rechte Außenspiegel noch aufpreispflichtig war. Zeitweise hatte ich die auf dem Fotos abgebildeten Alufelgen montiert, ich beließ es aber dann später bei den serienmäßgen Stahlfelgen mit den großen Edelstahl Raddeckeln.

© Fotos Archiv Klaus Jansen



BMW 520i Baujahr 1987  -  luxorbeigemet. - Stoff braun (country)
WBADK310X02484918

Mein zweiter BMW E28, nur 10 Tage später gekauft. Wieder ein 520i, diesmal ein spätes Baujahr:  87er mit Erstzulassung im Frühjahr 88, aus erster Hand und deutlich günstiger als die etwas teuer gekaufte Nr. 1.  Da war gerade 13 Jahre alt. Der geregelter Kat war schon Serie. 

Eine Fahrt zu einem BMW Treffen im Elsass bei herrlichem Herbstwetter ist mir in besonderer Erinnerung geblieben, die Tachonadel bei der Anreise hinter der Geislinger Steige auf dem gut ausgebauten 6-spurigen Teil der A8 bei 220 km/h.





BMW 524td Baujahr 1985  -  zobelbraunmet. - Velour beige (Fischgrät)
WBADB110709395383

Nr. 3: Oktober 2011 - warum nicht mal einen Tubodiesel ? Der td hatte eine Kühlwasservorwärmung und Dieselheizung, praktisch im Winterbetrieb. Der Zustand war eher durchschnittlich, dafür lockte bei Kauf ein ebenfalls angebotener Satz 16J Alpina Felgen mit fast neuer Bereifung und ein gutes BMW Radio. Aus heutiger Sicht beides ein guter Kaufgrund :). Lange blieb der td allerdings nicht bei mir, noch im Winter verkaufte ich ihn, natürlich ohne Alpinas und mit einem normalen Bavaria Radiogerät ;).
© Fotos Archiv Klaus Jansen

 


5er E28 Nr. 4, als Schlachtfahrzeug gekauft und u.a. für Nr. 8 und 9 verwendet

BMW 520i Baujahr 1983  -  polarissilbermet. - Velour anthrazit (Fischgrät)
WBADK5107D8590385

Gekauft Frühjahr 2002 in Augsburg als Teileträger, hauptsächlich wegen der fast neuwertigen TRX Räder. Heute würde man im Traum nicht daran denken ein so schönes Fahrzeug zu zerlegen. Viele Teile fanden später im Polizeiwagen Verwendung (s.u.), die meisten Teile habe ich jedoch eingelagert. Schmerzhafte Erinnerung an die Abholung: Hinter dem Tankdeckel war ein Vespennest. Unschöne Erinnerung: Die Rückfahrt von Augsburg nach Memmingen: Der E28 lief nicht sauber und jedesmal, wenn ich auf der Autobahn einen LKW überholen wollte, war spätestens in Höhe Führerhaus Schluß ...





Im Hängereinsatz mit Lancia Thema V6 (Ausstellungsfahrzeug Turiner Salon 1991)



BMW 5er Treffen Braunschweig 2005



BMW Stammtisch bei Freising

BMW 528i Baujahr 1986  -  burgundrotmet II. - Velour anthrazit (Streifen)
WBADA710309661231

Der 5. E28:  Einer meiner Lieblings E28, nicht nur wegen der Farbe und der Ausstattung, sondern wegen der langjährigen Haltedauer. Dank der Anhängekupplung bei etlichen Eventeinsätzen der BMW 5er E12 und E28 IG dabei, oft als Zugwagen für den Autotransport eingesetzt war es einer meiner zuverlässigsten Fahrzeuge. Nennenswerte Extras waren eine Standheizung, Winterpaket mit heizbaren Spritzdüsen, heizbaren Fahrertürschloß und heizbaren Außenspiegeln, allerdings gab es mir mit dem Wagen keinen Winterverkehr. Ferner TRX-Räder, Sitzhöhenver- stellung links und rechts (!), Schiebedach, BMW Soundsystem, BC II,
Sperrdifferenzial, annehmbare AHK und Kopfstützen hinten. Natürlich durfte eine TRX-Bereifung nicht fehlen (gegossene Alufelgen).

"Gerettet" habe ich ihn übrigens nach einem Anruf meines Autoverwerters, er hätte wieder etwas Schönes für mich. Das war ebenfalls im Frühjahr 2002 und 250 € für diesen wunderschönen E28 rissen kein großes Loch in meine Kasse. Waren das noch Zeiten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© Fotos Archiv Klaus Jansen




Zwei mal dunkelrot: Der "Ahne" der 5er Reihe, BMW 1800 mit E28 528i und Sohn Julian

Kurz nach der Abholung der Nr. 6 in Kaufbeuren - Besser als gedacht ...

© Fotos Archiv Klaus Jansen


BMW 528i Baujahr 1984  -  arktisblaumet. - Velour beige (Fischgrät)
WBADA710509371122

Arktisblau und Shadowline, dazu die hellbeige Velourpolsterung, eine schöne Kombination. Und wie heißt es so schön: "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul ...".  Ich schaute trotzdem, er war gar nicht so schlecht und genommen hatte ich ihn eigentlich nur, weil der originale BMW Auspuffendtopf flammenneu montiert war. Und den brauchte ich für den burgundroten E28 (Fotos oberhalb). Zwar waren die Türverkleidungen wegen Zusatzlautsprecher aufgeschnitten, aber das war bei vorhandenem Ersatz ebenso weinig ein Problem wie einige wenige kleinere Lackschäden. Kurz darauf verkaufte ich ihn nach Norddeutschland.

 

Nr. 7  -  trotz fast 250.00 km gepflegtes und zuverlässiges Zweithandfahrzeug





BMW 525e Baujahr 1985  -  platanengrünmet. - Velour grün (Fischgrät)
WBADB510208690985

Grün in grün, noch ein "geschenkter Gaul" ...  Das war mein erster eta und es war wieder einmal eine besondere Geschichte: Der Eigentümer suchte mich auf, "weil ich mich mit älteren BMW gut auskenne!". Er suche einen guten 7er E32, da er für sein Filmehobby einen großen Kofferraum benötige. Also kümmerte ich mich um aktuelle Angebote und kurze Zeit später fuhren wir etliche km, besichtigten einige 7er und fanden schließlich in Baden einen wunderschönen 730i Schalter in lazurblaumet. Der tauchte dann gut 10 Jahre später mit nur wenig Mehr-km wieder in meiner Sammlung auf. Doch das ist eine Geschichte für sich. Der Wagen wurde gekauft und für meine Bemühungen vermachte mir der Käufer freundlicherweise seinen platanengrünen 525e.

Den fuhr ich dann gut ein Jahr, genoß den drehmomentstarken und ruhig laufenden Motor, ertrug den Spott einiger Zeitgenossen ob der wenig modischen "grün in grün" Kombination und hatte meine Freude an dem von einem Bekannten eigentlich unpassend als "Platanensau" getauften eta.

Ich verkaufte ihn dann später weiter nach Toulouse/Südfrankreich an einen Airbusmitarbeiter und Liebhaber älterer deutscher Autos. Das untere Foto links zeigt ihn bei der Abholung, schon mit französischen Überführungs (?) Kennzeichen.








BMW 520i Baujahr 1987  -  luxorbeigemet. - Stoff braun (country)
WBADK310X02484918

Im April 2002 wurde ein schwarzer E28 (086 "normal schwarz")  angeboten. Ich weiß nicht mehr ob auf Ebay, mobile.de oder sonst wo, jedenfall schienen mit 50 € für einen 87er mit Motorschaden (gerissener Zahnriemen) nicht zu viel. Schließlich stand der Torso des Schlachtobjektes aus Augsburg ja noch da und da könnte man doch ... . Also wurde der Motor bei beiden ausgebaut. Da der Spender ein 83er war, konnte nur der Motorblock und der Kopf ohne die Anbauteile verwendet werden. Mit neuer Wasserpumpe und neuem Zahnriemen lief der eingebaute Motor (mit dem ich zuvor auf der Autobahn bei Fahrzeugabholung nicht mehr überholen konnte) dann erstklassig, wie eine Turbine. Es war soweit ich mich erinnere der leiseste E28 den ich je hatte. EIn dankbarer Alltags- und Winterwagen in seltenem metallicfreiem schwarz.

Schiebedach, elektrische Außenspiegel, Nebelscheinwerfer und Radio Bavaria C mit Cassettenfach genügten, dazu ein Satz guter Winterreifen für die kalte Jahreszeit. Das war E28  Nr. 8 ...


 




nach vielen Mühen fertig ... E28 Nr. 9



 
BMW 520i A Polizei Baujahr 1983  -  pusstagrün - Stoff grün
WBADK6105D7195214

Diesen E28 Polizeiwagen (zivile Ausführung Polizeipräsidium München) ersteigerte Sohn Julian mit 11 Jahren für einen Euro bei ebay. Allerdings war er nicht mehr komplett (siehe Foto unten nach der Abholung noch auf dem Hänger). Die benötigten Teile konnten wir alle vom Schlachtfahrzeug (Nr. 4) übernehmen. Julian baute fast alles alleine um und mit vereinten Kräften einiger Clubfreunde halfen wir beim Rest wie Auspuff, Tank und Bremse.

Die Fotos unten zeigen Teilebeschaffung bei der Autoverwertung (u.a. bessere Sitze, Foto unten Mitte) und die Instandsetzung (Foto u.rechts).


Funkantenne, abnehmbares Blaulicht, 4 Hörner, Lautsprecheranlage und Funkgerät(-atrappe) wurden mit Hilfe eines Freundes im Fuhrpark einer Polizei wieder nachgerüstet. Das Funkgerät fehlt beim mittleren Foto unten noch.






BMW 525i Baujahr 1982  -  polarissilbermet. - Velour blau (Fischgrät)
WBADA3101D7928201

Im Spätsommer 2002 auf dem Parkplatz vor dem Einkaufsmarkt gesehen, die Besitzerin angesprochen und wenige Wochen später war er mein, Nr. 10 für 100 Euro ... . Erstzulassung sinnigerweise der 11.11.82, der Wagen aber alles andere als Fasching, trotz seiner 162.000 km. 

Ein gepflegter 525i in schönem polarissilber, blaue Veloupolster. Keinerlei Rost (siehe auch die Fotos unten) und eine neuwertige Innenausstattung. Der Wagen hatte im Gegensatz zu nahezu allen meinen E28 kein Schiebedach, dafür aber Zentralverriegelung, Radio Cassette Bavaria mit Cassettenfach und Nebelscheinwerfer. Zusätzlich gab es hintere Kopfstützen und eine abnehmbare Anhängekupplung. Einziges technisches Problem war der Luftmengenmesser, den gab es für 40 Euro beim Autoverwerter.

Wir machtev gerne Touren mit ihm, sein durchzugkräftiger M30 ließ uns Alpenpässe erklimmen und eine schöne Frankreichfahrt unternehmen.
 

Die Fotos können durch Anklicken vergrößert werden! 
 



BMW 525i Baujahr 1985  -  arktisblaumet. - Sportsitze Velour blau (Fischgrät)
WBADA310209214804

Diesen 525i entdeckte meine Frau im Vorbeifahren, ca. 250m von der Straße entfernt aus in einem Hof. Bemerkenswert war die Top Innenausstattung mit Sportsitzen und ein insgesamt sehr schöner Zustand. Wieder ein Hunderter weniger und ein E28 mehr, die Nr.11. Da der 525i eine Hängerkupplung hatte, nahm ich ihn öfter als Zugwagen. 


 






BMW 528i Baujahr 1984  -  opalgrünmet. - Velour piniengrün (Fischgrät)
WBADA710809275534

In der Tageszeitung ausgeschrieben war im März 2005 dieser exquisite E28 528i, 111.000 km gelaufen und aus 2. Hand. Alpina Lenkrad und Schaltgriff (wanderten später in meinen 535i), wunderbar TRX bereift und absolut makellos. Für unglaubliche 150 €, dazu gab es noch etliche Satz gegossener und geschmiedeter TD-Felgen mit guter TRX Bereifung und das Dutzend der E28 war voll. "Grün in grün", sicherlich nicht jedermann´s Geschmack, aber im Rahmen der gerade beginnenden E28 Nostalgiewelle schon wieder eine gesuchte Kombination. In einigen Jahren Nutzung gab es keinerlei Beschwerden oder Reparaturen, das Alpina Zubehör wurde gegen Originalteile ausgetauscht, später verkauft ich den Wagen in die Niederlande.

Die Fotos unten zeigen den hervorragenden Zustand der Innenausstattung und das Fahrzeug bei der späteren Abholung. Im
Hintergrund der arktisblaue 525i (s.o.) und ein 520i Edition, den ich für 50 Euro in Garmisch holte und als Teilespender zerlegt habe.


Top neuwertige Innenausstattung              Bei der  späteren Abholung 


BMW 535i Baujahr 1986  -  diamantschwarzmet. - Leder cardinalrot
WBADC110001255882

Sicherlich einer meiner Lieblings E28 und mit Herzblut wieder auf Vordermann gebracht. Endlich mal ein 535i dachte ich mir beim Kauf, denn der fehlte mir noch. 
 




Anläßlich des BMW 5er Treffens in Braunschweig


BMW 525e ELW 1 Baujahr 1986  -  feuerrot - Stoff/Kunstleder anthrazit 
WBADC110001255882

Der 525e Einsatzleitwagen stammte aus der weiter oben erwähnten Aktion "Kauf 2 und nimm drei mit". Das war im Frühjahr 2003 und die "Einsätze" bereiten seitdem viel Fahrvergnügen.

Der 525e ELW, ehemals Einsatzleiterwagen der Feuerwehr Göppingen, befand sich in hervoragendem Pflegezustand
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Feuerwehr Leiterwagentreffen Memmingen 2004 - rechts: vorne Stoff, hinten Kunstleder








"Ende einer Dienstfahrt" - da blieb nur noch Teileverwertung :(

BMW 524td Baujahr 1987  -  lachssilbermet. - Sportsitze Wollvelour anthrazit
WBADB110909764163

Relativ lange im Ganzjahresalltag fuhr ich diesen schönen 524td Edition mit Sportsitzausstattung. Bei Kauf im Jahr 2003 hatte das gepflegte Fahrzeug einen km-Stand von 160.000, aber leider einen Motorschaden. Dafür war der Kaufpreis von 50,00 € mehr als akzeptabel, vor allem weil mein Verwerter gerade einen td Heckschaden mit gutem Motor hereinbekommen hatte. Wasserpumpe, Zahnriemen, Spanner und Kupplung waren gerade erneuert und ein nagelneuer Kopf war montiert. Gesamt-km-Leistung des Motors 105.000 und das für ganze 250,00 €.
Später tauschte ich mal die Einspritzpumpe (vom defekten Motor), weil die andere undicht wurde. Auch Achsgummis, Stoßdämpfer, Spurstangen usw. wurden im Laufe des Betriebs erneuert. 
 
 
 
 
 
 

Der 524td im zuverlässigen Winterbetrieb. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Im Winter 2006/2007 übernahm mein Sohn den td, das fatale Ende kam dann am 13.02.2007 - ein Baum - Totalschaden. Tochter und Sohn haben kaum etwas abbekommen, was von der Unfallsicherheit der Karosserie des E28 zeugt. Es blieb nur noch die Teileverwertung.
 

 






BMW 518 Baujahr 1984  -  bronzitbeigemet. - Stoff perlbeige
WBADK110709170820

Diesen 518 Vergaser konnte ich 2003 aus einer Haushaltsauflösung über meine Autoverwertung für 60,00 €, in Worten: sechzig (!) Euro kaufen. Der Inhaber der Autoverwertung informierte mich über diesen „Neuzugang“, der für den Schredder viel zu schade gewesen wäre. Ein Jahr später wäre ein solch günstiger Kauf alleine schon wegen der damals stark gestiegenen Schrottpreise nicht mehr möglich gewesen. Der Gesamtzustand von Karosserie und Technik war ausgesprochen gut, zusätzlich verfügt der Wagen über eine für einen 518 recht ordentliche Ausstattung und eine interessante Farbkombination. Aufgrund der Seltenheit der „kleinen“ Variante entschloss ich mich den Wagen wieder herzurichten. Einige Extras wie Drehzahlmesser, rechter Außenspiegel und Sitzhöhenverstellung wurde ergänzt und ein etwas besseres (zeitgenössisches) Bavaria Cassettenradio statt des einachen Bavaria ohne Cassette eingebaut.
Folgende Arbeiten mussten in groben Zügen durchgeführt werden: Austausch des sich auflösenden Kühlers, Flüssigkeitswechsel und Austausch der Benzinpumpe, dann war der 4-Zylinder wieder fahrbereit. Ich erneuerte noch die Chromleisten der Windschutz- und Heckscheibe und die schlaffe Schiebdachkurbel. Anstatt der montierten Serienstahlräder mit 175R14 H (die alternativ samt Raddeckel und Zierringen zur Verfügung stehen) montierte ich Sommerreifen 195/70HR14 auf Alufelgen, die im Lager vorhanden waren. Erst 2015, also nach 12 Jahren (!), nahm ich mir den 518 wieder vor. Ganze 285 km hatte ich ihn in dieser Zeit bewegt. Abermaliger Flüssigkeitswechsel und Beseitigung eines nicht sauber reparierten leichten Vorschadens hinten links, Austausch des Kofferdeckels und der Stoßstange, Ausdrücken einiger kleinen Dellen und dann eine Teillackierung vom linken Seitenteil, Kofferdeckel und Heck wurden durchgeführt. Der Lackierer leistete ganze Arbeit, Farbunterschiede: Fehlanzeige :) !.  Dann war der Wagen bereit für eine Ferntour zum 5er Treffen 2015 an die Mosel und einem anschließenden Kurzurlaub nach Holland. 







 
 
 
 


BMW 520i A EditionBaujahr 1987  -  lachssilbermet. - Wollvelour pazific
WBADK6105D7195214

Der Zustand und das gute Preisangebot überzeugten mich für den Kauf dieses 520i Edition trotz der Automatik - oder gerade wegen? Jedenfalls schienen mir im Sommer 2005 knappe 450 Euro (gezahlt wurde der Wagen in Schweizer Franken) gut angelegt. Auch dieser E28 lief bei uns im längeren Ganzjahreseinsatz, immerhin 6 Jahre.

Trotz vielfach anderer Meinung über die Verbrauchswerte, der Durchschnitt in den 6 Jahren lag bei rund 10 Litern, minmal knapp 9 und maximal knapp 12 (Kurzstrecke). Dabei machte das bequeme Criusen, unterstützt durch Mittelarmstützen, durchaus Spaß, wenn man nicht gerade auf eine Top Leistungdsentfaltung Wert legte ;). Immerhin brachten wir in den 6 Jahren weitere 38.000 km zusammen, bevor wir den treuen und zuverlässigen Wagen mit ca. 157.000 km verkauften






BMW 535i Baujahr 1986  -  diamantschwarzmet. - Leder taurusrot
WBADC110001255882

Ebenfalls 2003  wurde mir dieser 535i mit etlichen Fehlteilen angeboten, (teilweise Innenausstattung und Anbauteile), dafür aber kerngesund.
Die fehlende hintere Stoßstange, Scheinwerfer-Wisch-Waschanlage und etliche Kleinteile waren schnell gefunden oder "auf Lager". Etwas länger brauchte es für die speziell gesuchte rote Leder-Sportausstattung. Das Alpina Lenkrad und den Alpina Schaltknauf lieferte der opalgrüne 528i von oben, allerdings mußte ich baujahrbedingt erst eine andere Nabe besorgen. Einen neu bereiften Satz 16J Alpinafelgen und schicke BMW Zierstreifen hatte ich im Lagerbestand, zuvor jedoch wurden einige Partien der Karosserie ausgebessert und nachlackiert. Heckrollo und Innenspiegel mit Beleuchtung wurden ergänzt. Alles in allem erforderte der 535i viel Kleinarbeit und etliche Reparaturen, ehe er wirklich einsatzfähig war. Ein leistungsgesteigerter Motor rundete die Sache dann noch ab.

Im August 2016 stand mal wieder eine längere Tour mit dem 535i an: Ich wählte ihn für eine Tour zum BMW 5er Treffen an die Nordsee nach St. Michaelisdonn, verbunden mit ein paar Tagen Urlaub.

Hier ist der 535 beim Bergrenneinsatz in Missen/Allgäu

BMW 525e Shadowline Baujahr 1987  -  lachssilber. - Stoff anthrazit
WB...................93566979
BMW 528i Baujahr 1986  -  achatgrünmet. - Stoff anthrazit
WB...................9379952
BMW 525e Baujahr 1985  -  cosmosblaumet. - Velour nutria
WBAD8310200802509
BMW 520i Edition
...................2495933
E34 Die dritte 5er Baureihe
BMW 525i Baujahr 1988  -  diamantschwarz - Velour antrazith
WBAHC110604231490

Dieser diamantschwarze 525i 12-Ventiler war mein zweiter E34 und seit dem Kauf in 2008 (da war er bereits 20 Jahre alt ...) ein zuverlässiges Fahrzeug. Viel Platz und großer Kofferraum ermöglichten bequemes Reisen. Der 525i lief nur in den ersten 3 Jahren seines Autolebens ganzjährlich, danach in zweiter Hand nur noch im Sommer für einige Urlaubsreisen, da ein zweites Fahrzeug vorhanden war. Von Anfang an waren bei mir die Felgen des 12-Zylinder 7er E32 montiert, die originalen Kreuzspeichen sind natürlich auch vorhanden. Aus steuerlichen Gründen habe ich eine Euro 2 Nachrüstung durchgeführt und aus Sicherheitsgründen die hinteren Kopfstützen nachgerüstet. 




BMW 525i A Baujahr 1992  -  alpinweiß - Velour blau
WBAHD61060BK16381

Der alpinweißweiße 2,5 Liter 24-Ventiler kam 2009 eher zufällig in unseren Fuhrpark. In hervorragendem Zustand landete er in der Autoverwertung und wurde mir dort für kleines Geld angeboten. Da wir kurz vor einem größeren Bausanierungsvorhaben standen, bot sich der 525i als Zugwagen für unseren Hänger an. Leider fehlte der abnehmbare Haken und die Suche gestaltete sich gar nicht so leicht. Es gab gerade die Abwrackprämie und ein gutes Dutzend E34 gestapelt auf dem Hof, allesamt mit Westfalia Anhängekupplung ausgerüstet. Aber in keinem war der blöde Haken vorhanden :(. Ich wurde schließlich bei Westfalia fündig, da gab es noch 2. So kostete mich das Teil schließlich die Hälfte vom Fahrzeugkaufpreis, allerdings hätte es mich direkt bei BMW gekauft noch mal den gesamten Fahrzeugpreis gekostet (400 €) ... . 

Der weiße E34 525i tat trotz seiner 233.000 km 2 Jahre lang ohne größere Schäden  (einmal Hardyscheibe an der Kardanwelle und 1 Scheinwerferstecker erneuert) seinen "schweren" Zugdienst. Er erfeute mit gut funktionierender Klimaanlage und sanft und korrekt schaltender Automatik.

Anschließend nahm er ebenso pannenfrei an der bekannten und jährlich stattfindenden Orient Rallye Oberstaufen - Aman teil.

 BMW_5er.htm  Stand 20.07.2014